DNS: ANAME-Records
In manchen technischen Szenarios helfen reine CNAME- oder A-Einträge nicht weiter, z.B. wenn es zur Anwendung von Content Delivery Networks mit Round Robin und/oder Load Balancing kommt. Für diese Fälle haben wir einen speziellen Service entwickelt: "Alias Name Records (ANAMEs)".
  
ANAME-Einträge sind keine im RFC spezifizierten DNS-Einträge. Bei ANAMEs handelt es sich um Alias-Einträge, die es Ihnen ermöglichen, jeden Eintrag Ihrer Domain mit einem Ziel-Hostnamen zu verknüpfen. Im DNS ist dann nicht der Ziel-Hostname, sondern es ist/sind nur die IP(s) dieses Ziel-Hosts sichtbar. Diese Einträge werden regelmäßig durch unseren Service aktualisiert, wenn nötig.

Das Anlegen von ANAME-Einträgen ist sehr einfach über unser Kundeninterface im Bereich "DNS Konfiguration" möglich. Wenn ein ANAME-Eintrag angelegt wird, prüft der Service von 123domain.eu den Ziel-FQDN auf die hinterlegten IP-Adressen und fügt diese Information zum 123domain.eu DNS-Netzwerk hinzu. Wenn die Einträge dieses Zielhostnamen geändert werden, wird der Service von 123domain.eu automatisch die entsprechenden Einträge auf den assoziierten Nameservern aktualisieren. Das Intervall für diese Updates basiert auf der TTL, die Sie für den ANAME-Eintrag im Kundeninterface hinterlegt haben. Eine neue Zone wird nur generiert, wenn auch Änderungen auf Seiten des Ziel-Hosts vorgenommen wurden.

We greatly appreciate your feedback.




Powered by LiveZilla Live Help